by Greenpeace and friends

Die Masse der Menschen übertrifft bereits die Biomasse der Fische in den Meeren! Die Biomasse der Nutztiere der Menschen übersteigt die Masse aller landlebenden Wirbeltiere um das 20fache!

V. Smil The Earth‘s Biosphere

Jetzt ist Umdenken gefragt



7.300 Millionen Menschen bevölkern heute unseren Planeten, vermutlich mehr als seit Erfindung der Keilschrift je existiert hatten.

Seit den ersten sauerstofferzeugenden Blaualgen hatte keine einzelne Spezies je eine so große Auswirkung auf das Ökosystem Erde als Ganzes entfaltet.

Die Welt ist heute völlig anders als noch vor 200 Jahren. Damals, mit den Beginn der industriellen Revolution und dem Beginn der Durchbrüche in Wissenschaft und Technik waren die Visionäre überzeugt, endlich dem "Joch der Natur" zu entkommen, den Anspruch "Macht euch die Erde untertan" tatsächlich umsetzen zu können. Sie hatten Erfolg.

Mit Nebenwirkungen! Mehr als das, die gesamte Idee, sich von der Natur "befreien" zu können, stellt sich bei  ökologischer Gesamtsicht als sehr naiv heraus. Im Ökosystem "Planet Erde" ist auch der klügste Mensch immer ein Teil des Ganzen, kann ohne den Rest nicht existieren. Der Rest der Schöpfung ist durch den Erfolg der Menschen aber bereits arg in Mitleidenschaft gezogen.

Änderungen der Landnutzung, das Vernichten von Urwäldern und Wildnis zum Schaffen "nutzbarer" Flächen sind die größte Bedrohung  für die Artenvielfalt. Doch die Erde lebt!

Es ist ein neues Bild der Welt notwendig: Kein unbegrenzt zu eroberndes "Territorium", sondern ein begrenzter, verletzlicher Lebensraum auf der gerade erkaltenden Rinde einer glühenden Steinkugel. Dieses neue Bild wird die Basis formen, unser Selbstverständnis zu hinterfragen und unsere Sorge um die Mitwelt zu steigern.

zurück weiter


Es wird eng!


Der Planet ist zu klein geworden. Und das merken zu allererst die Schwachen und Wehrlosen. Die armen Menschen und all die Tiere und Pflanzen, die dem Menschen nicht unmittelbar nützlich erscheinen.

Heute ist die Welt  nicht mehr die unerschöpfliche Wildnis, die es lange Zeit zu "erobern" galt.  Die Welt ist heute eher eine riesige Farm mit kleinen Flecken für die "wilde Natur".

Flash Animation ansehen


<img src="/fileadmin/templates/zf/img/dandelion_staunen.gif"/>