by Greenpeace and friends

Sonnenzeit




Wieso Jahr 178?

Jede Jahreszahl ist für sich genommen willkürlich. Aber Menschen messen die Jahre gerne an bedeutenden Ereignissen. Wir kennen christliche Kalender, den Mosaischen Kalender, den Islamischen, den Chinesischen, und viele mehr. Auf dieser Site verwenden wir die Sonnenzeit.

Da der Beginn der Sonne schon sehr lange zurück liegt und die  Entdeckung der Sonne schwer zu datieren ist,  haben wir die Entdeckung des photoelektrischen Effektes durch Alexandre Edmond Becquerel im Jahr 1836 als Nullpunkt gesetzt.

 Aus Gründen der Einfachheit verwenden wir die Tageseinteilung nach dem bei uns üblichen gregorianischen Kalender.

Sonnenzeit Jahr 0 = 1836

Ironischerweise hat eine Entdeckung seines Sohnes Henri Becquerel die Welt bis jetzt nachhaltiger verändert: Die Radioaktivität! Daten von technischen Entwicklungen, die eine große Auswirkung auf die Menschheit hatten.

Aber das sollte sich bald ändern. Die technische Nutzung des photoelektrischen Effektes erlaubt, das Licht der Sonne in elektrischen Strom zu verwandeln. Neben der Photosynthese der Pflanzen bildet dieser Effekt eine der Grundlagen für das kommende Solarzeitalter. 

Zeit anders sehen




Der tibetische Kalender ist mit dem westlichen Ka­len­der unmöglich zu ver­glei­chen. Das Mondjahr besteht aus 350 Tagen. Es gibt Fel­der in dem Kalender, die keine Nummern tragen, sondern nur das Wort Tschad - abschneiden. Diese Tage existieren ein­fach nicht, da man un­glück­liche Tage möglichst ver­meiden will. Gewisse Daten kommen zweimal vor und in zwei aufeinander folgenden Feldern wieder­holen sich Nummern, damit im Laufe des Jahres an anderen Stellen Tschads ausgeglichen werden. Gegen Ende des Jahres arbeitet der Staatsastrologe einen neuen Kalender aus und niemand weiß bis kurz vor Neujahr, welche Daten das nächste Jahr haben wird.


<img src="/fileadmin/templates/zf/img/dandelion_staunen.gif"/>