by Greenpeace and friends

Wir befinden uns mitten im dritten Weltkrieg, dem schrecklichsten von allem. Dem Vernichtungs­feld­zug gegen unsere Kindeskinder.

Michael Ende  Schöpfer von Momo

Immer so weiter?



Es war ein mal ein kluger Hofnarr, dem Vieles am Hofe nicht passte. Mit großer Weisheit und politischem Geschick verbesserte er die Lage für sich und sein Umgebung. Er brachte dem König und den Priviligierten am Hofe gute Manieren bei, er stoppte das Spucken und Rülpsen, erfand die Dusche und die Toilette, bestand auf raucharmen Kerzen und gesunder Nahrung. Nie blickte er dabei aus den Fenstern des Palastes. Dann setze er sich zufrieden an den Tisch des Königs und tafelte mit den Edlen. Es mag der 13. Juli 1789 gewesen sein, der Vorabend der französischen Revolution, in der König wie Hofnarr Kopf und Leben verloren.

Was hätte der Narr anders gemacht, hätte er nicht weggeschaut, hätte über die Palastmauern hinausgeschaut auf das Elend in den Strassen von Paris? Vor jedem/jeder von uns liegen ähnliche Fragen.

Wie lange schaust du noch weg, willst nicht sehen, was nicht in Ordnung ist, das Leid, das Elend, in der weiten Welt und manchmal schon ums nächste Eck? Ohne große Wenden in der Art, wie wir die Natur nutzen, wie wir wirtschaften, wie wir miteinander umgehen, miteinander kommunizieren, uns politisch organisieren, unsere Nachkommen durch Bildung befähigen, usw. wird die Menschheit keine Zukunft haben können.

Gemeinsam mit dir und anderen Menschen versuchen wir die Welt zurückzuerobern. Diese Seite soll ein erster Schritt dazu sein. Und damit, dass du dich hier informierst, hast du bereits den ersten Schritt in eine neue Zukunft gemacht.

 

5 nach 12?


James Lovelock, der Begründer der GAIA Hypothese und einer der Urväter der Ökologie-Bewegung  sieht in seinem neuesten Buch "Die Rache der GAIA" mehr als Schwarz! Während seine ernsten Betrachtungen durchaus betrechtigt sind, zieht er daraus leider viele falsche Schlüsse.

» mehr zu Lovelock


<img src="/fileadmin/templates/zf/img/dandelion_staunen.gif"/>