by Greenpeace and friends

Not macht erfinderisch, Überfluss macht dumm!

 

Die 5-F Regel

Unsere „Freiheit“, einen beliebigen Lebensstil zu wählen, endet dort, wo unsere Lebensart die Freiheit Anderer beschneidet, ein menschenwürdiges Leben zu führen oder überhaupt zu überleben. 

(globaler kategorischer Imperativ oder auch Globale Ethik genannt)

Dem „Guten Leben“ mit fairem Fußabdruck gerecht zu werden ist machbarer als es den Anschein hat:

Nicht hunderte "du sollst" und "du sollst nicht" Regeln sind unbedingt zu beachten. Wie so oft gilt auch hier das „Pareto-Prinzip“,  (relativ wenige Stellgrößen haben einen sehr hohen Anteil an der Gesamtwirkung) 
 

Eine nennenswerte Reduktion des persönlichen Footprints erfordert ein Beherzigen der „5-F Regel

+ Fliegen – besser nie!
         Eine dramatische Verringerung der Lebens-Flugkilometer!

+ weniger Fleisch und tierische Produkte! 
        Eine deutliche Verringerung der konsumierten Menge, soviel wie
        möglich aus Bio-Landbau, jahreszeitgerechte Produkte bevorzugen!
 
+ weniger Fahren mit dem Auto!
        Eine Reduktion der zurückgelegten Strecken, langsamer, nie alleine
        und möglichst bald elektrisch mit Sonnenstrom!

+ Wohnen wie im Fass!
       Gut isoliert, kleiner, teilen in Wohngemeinschaften, erneuerbare
       Energie, kein Standby, öffentlich erreichbar!

+ Freude an einem zukunftsfähigen Lebensstil!
       Genieße das gute Gefühl, nicht auf Kosten anderer zu leben!
       Genieße mehr Zeit, mehr Freunde, mehr Freude, mehr Wissen,
       mehr Weisheit,       – Genieße das  bessere Leben!

Alle anderen persönlichen Maßnahmen sind selbstverständlich willkommen und können in der Summe nützlich sein, bleiben aber ohne die grundsätzlichen Veränderungen bei den 5-F nur der sprichwörtliche Tropfen auf dem heißen Stein.

> Poster "5-F Regel"

Teste Deinen Fußabdruck

Erprobe Deinen eigenen, zukunftsfähigen Lebensstil

 

<img src="/fileadmin/templates/zf/img/dandelion_leben.gif"/>